Wortarten in Arabisch

Die Einteilung arabischer Worte.

Die Arabische Sprache kennt drei Wortgruppen: Nomen, Verben und Partikel. Was allerdings im Deutschen eines dieser Termini gilt, muss nicht zwingend so im Arabischen sein. So können im Deutschen beispielsweise Präpositionen keine Partikel sein, wohl aber im Arabischen.  Dies führt dazu, dass verschiedene Quellen verschiedene Begriffe nutzen.

Nomen

  • Das sind solche Worte die Dinge beim Namen benennen (Tisch, Mensch, Tier, Hassan usw.)
  • Das sind solche Worte die die Dinge beschreiben (groß, klein, traurig, hellhäutig usw.)

Darüber hinaus können die Nomen im Arabischen gewisse Suffixe und Eigenschaften haben.

  • Sie können mit dem Artikel bestimmt werden.
    1. كلبàالكلب
  • Sie können am Ende doppelt vokalisiert werden.
    1. كلب à كلباً ، كلبٌ ، كلبٍ
  • Sie können nach einer Präposition kommen.
    1. الكلب في المنزلِ
    2. الولد بالمدرسة
    3. البنت تلعب في الحديقة

Verben

  • Das sind solche Worte welche das Eintreten eines Ereignisses zu einem Zeitpunkt verwendet werden.

Die Besonderheiten arabischer Werben

  • Verben bekommen weibliche Endungen ohne Vokalisierung angehängt.
    1. أكلتْ البنتُ التفاحةَ
    2. سمِعَتْ الأُم الطفلَ
  • Verben können ein (س) oder (سوف) davor bekommen mit der Bedeutung (werde)
    1. سأسمعُ الدرس
      Ich werde die Lektion hören
    2. سوف أسمعُ الدرس

Ich werde die Lektion hören

  • Das Erscheinen von dem Partikel (قد) vor den Verben mit der Bedeutung (hat)
    1. قد سمعتُ الدرس
    2. قد سمِعَتْ البنتُ الدرس

Partikel

Unter Partikel in der Arabischen Sprache, versteht man Solche, die andere Worte verknüpfen oder einem gesamten Satz eine gewisse Bedeutung hinzufügen.

Beispiele:

  • هل تعلمتَ الدرس
    Partikel (هل): Hast du die Lektion gelernt?
  • لا أعرف إسم الشارع
    Partikel (لا): Ich kenne den Namen der Straße nicht.
  • البنات و الأولاد سيان
    Partikel (و): Jungen und Mädchen sind gleich.
Quelle: http://learning.aljazeera.net/arabic